Wald-Kreativ-Kindergarten Neuried
Team – Wurzelgruppe

sarah

 


Sarah

Erzieherin, Gruppenleiterin „Wurzelgruppe“, Leiterin der Einrichtung

Ich habe bereits mein Anerkennungsjahr (5. Jahr der Ausbildung zur Erzieherin) im Wald-Kreativ-Kindergarten Neuried absolvieren können, um neue Erfahrungen und eine Alternative zum Regelkindergarten kennen zu lernen. Vor allem habe ich es schätzen gelernt, dass den Kindern viel Zeit bleibt, zu spielen, zu forschen und die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Ich kann mir keinen schöneren Arbeitsplatz vorstellen.

 

 

 

 

Erika

Erzieherin mit Schwerpunkt Musik, Mutter von zwei erwachsenen Töchter

Kinder und Ihre Eltern eine Zeit lang auf ihrem Lebensweg zu begleiten ist mir ein Herzensanliegen. Dabei finde ich es immer wieder spannend zu entdecken, welche Fähigkeiten, welches Potential jedes einzelnes Kind in sich trägt. Es ist mir wichtig, Räume und Möglichkeiten zu schaffen, um dieses Potenzial entfalten zu können.

Dabei schätze ich die Natur sehr, die uns so viele verschiedene Möglichkeiten bietet. Auch die Musik, Bewegung und Tanz sind mir großartige Begleiter, und ich integriere sie gerne in meine Arbeit, sowie auch in meinen Alltag.

Ein bewusstes Leben zu leben, im Einklang mit sich selbst und mit der Umgebung ist meine Lebensphilosophie. Meine Kreativität, Freude am Tun, Neues entdecken und ausprobieren, Erfahrungen sammeln sowie auch meine langjährige Berufserfahrung im Kindergarten und in der Kinderkrippe unterstützen meine Arbeit und bereichern mein Leben. Ich freue mich, wenn ich das Leben anderer Menschen auch bereichern darf.

 

Carolin

Erzieherin und Dipl. Sozialpädagogin (Schwerpunkt Erlebnispädagogik)

Mein Name ist Carolin Müller, ich bin verheiratet und Mutter von Zwillingen, die beide in die Wurzel und Waldgruppe des Wald-Kreativ-Kindergartens gingen. Ich habe zuerst die Ausbildung zur Erzieherin gemacht und dann noch ein Studium zur Diplom Sozialpädagogin absolviert.
Ich habe viele Jahre für den Kreisjugendring als Referentin im erlebnispädagogischen Bereich gearbeitet und später 11 Jahre lang im Kinderzentrum München in der Heilpädagogischen Tagesstätte . Durch meine Kinder habe ich die Waldpädagogik entdeckt und mich völlig überzeugt, dass es keinen schöneren Platz für Kinder gibt!

Ich bin total glücklich darüber imWaldkindergarten an 3 Tagen in der Woche zu arbeiten und mit den Kindern gemeinsam die Kraftquelle und den Ruhepol der Natur erleben zu können.
Ich finde es immer wieder faszinierend zu beobachten, wie die Kinder mit den Schätzen des Waldes in ein intensives Spiel finden und auch wie wichtig der Freiraum und das Abenteuer in der Natur gerade in der heutigen Zeit für die Kinder ist.

 

DSC_4312

 

Judith

Erzieherin, Motopädagogin, zweifache Mutter

Ich arbeite an einem Vormittag in der Wurzelgruppe, an denen ich verschiedenste Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Sprachspiele anbiete. Die „Schätze der Natur“ (Wasser, Steine, Stöcke, Matsch, Tiere…) regen die Phantasie, die Bewegung und Konzentration der Kinder viel mehr an als vorgefertigtes Spielzeug.

Häufig nehme ich meinen pädagogischen Begleithund „Flynn“ in den Wald mit. Nach einer Einführung in den richtigen Umgang mit dem Hund, machen wir Such-, Versteck- und Vertrauensübungen oder gehen einfach spazieren.